Skip to main content

PROFESSOR ZAMORRA: Aus eins mach zwei, mach drei, mach vier …

Copyright (c) Bastei Verlag, Köln

Ursprünglich war „Ein Flüstern in der Tiefe“, der Roman, der kommende Woche erscheint, als Band 1199 der PROFESSOR-ZAMORRA-Serie geplant und sollte für sich allein stehen können, zwar eingebunden in den roten Faden der „Amulett-Schwemme“, mit der es der gute Prof zu tun bekommen hat, aber eben auch als in sich abgeschlossener Band.

Aber wie heißt es so schön: „Meistens kommt es anders und zweitens als man denkt!“

Genauso war es bei besagtem Roman, der sich verselbstständigte und schließlich zwingend einen zweiten Teil erforderlich machte. Bei dessen Schreiben allerdings wurde schnell klar, dass es damit auch nicht getan sein würde. So viel Stoff in ein Heft zu packen, hätte der Sache nicht gut getan und wäre der Auflösung des Rätsels um die freigesetzten Sternamulette auch nicht gerecht geworden.

Copyright (c) Bastei Verlag, Köln

Also wurde gleich noch ein dritter unmittelbar anschließender und sogar ein vierter Teil beschlossen, allesamt von meiner Wenigkeit verfasst. Damit schließen wir die mit Band 1153 begonnene Rätseljagd um die drei Truhen voller magischer Amulette insofern ab, dass dem Leser ihre Herkunft und Bedeutung enthüllt wird. Ganz vom Tisch werden sie danach aber nicht sein, allerdings in einer Form „weiterleben“, über die ich noch nichts verraten will und werde.

Ich hoffe, dass der Vierteiler sowohl die Stamm- als auch die Gelegenheitsleser zufriedenstellen und gut unterhalten wird.

Hier schon mal die Titel, von denen zwei zurzeit noch nicht in den Verlags-Vorankündigungen zu finden sind:

PZ 1205 „Ein Flüstern in der Tiefe

PZ 1206 „Ritter der Nacht“

PZ 1207 „Orden der Nacht“

PZ 1208 „Festung der Nacht“

Der Vierteiler erscheint, wie schon bei VAMPIRA und später auch bei PROFESSOR ZAMORRA üblich, unter meinem Pseudonym Adrian Doyle.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *